ÖSW-Wahl 2018 Platz 2: Lechweg

Beschreibung

Lechweg: Vom kleinen Bach zum wilden Fluss

Warum hat der Lechweg das Zeug als „Österreichs Schönster Weitwanderweg 2018“ gekürt zu werden?

Der Lechweg, von der Quelle bis zum Fall, bietet ein einzigartiges Wandererlebnis in einer atemberaubenden und vielfältigen Naturlandschaft entlang des Wildflusses Lech. Der Weitwandweg, der vom alpinen Gelände bis hin zur historischen Stadt Füssen führt, ist auch ein Weg zu sich selbst. Der Wanderer erlebt, wie aus einem kleinen, unscheinbaren Bach ein wilder Fluss wird, der für eine Berauschung ohne Nebenwirkungen sorgt. Der Lechweg bietet alles, was ein Wanderherz begehrt: gute Beschilde-rung, auf jeder Etappe ausgezeichnete Gastgeber und genug Einkehrmöglichkeiten um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Ein Gepäcktransport sorgt dafür, dass der Wanderer den Weitwanderweg auch ohne schwere Lasten auf dem Rücken genießen kann. Der Weitwanderweg ist als Leading Quality Trail – Best of Europe zertifiziert und verspricht somit höchsten Wandergenuss!

Hier geht's zum Wahlstudio

Info

Verein Lechweg
Untergiblen 23
A-6652 Elbigenalp
Tel. +43 5672 62336
info@lechweg.com

www.lechweg.com

Tourdetails

Gesamtlänge: 125 km (15 Etappen)

Kürzeste Etappe: 3 km, 1 Std., Vorderhornbach-Stanzach

Längste Etappe: 15 km, 5 Std., Pflach-Füssen

Gesamtgehzeit

Gemütliche Variante: 8 Tage, Etappenlängen: ca. 10 – 21,5 Kilometer pro Tag

Klassische Variante: 7 Tage, Etappenlängen: ca. 11 – 24,5 Kilometer pro Tag

Sportliche Variante: 6 Tage, Etappenlängen: ca. 14 – 25,5 Kilometer pro Tag

Markierung

Ein weißes „L“ auf grauem Grund weist dem Wanderer den Weg. Man findet das „L“ an den Wegweisern sowie auf Bäumen und Felsen entlang des Weges. Die Abstände zwischen den Markierungszeichen betragen in der Regel nicht mehr als 250 Meter. Der Lechweg ist in beide Laufrichtungen markiert.

Zertifizierung: Leading Quality Trail

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mitte

Höhenmeter: auf 4.000 Hm, ab 5.000 Hm (gesamt)

Start/Ziel: Formarinsee/Lechfall

Sehenswürdigkeiten am Weg

Formarinsee, Fischteich am Lechbach, Naturbadeteich „Badino“, Baggersee in Weißenbach, Riedener See (kein Badesee), Frauensee, Alpsee, Ortszentrum Lech, Steinbock Denkmal, Ortszentrum Zug, Bodenalpe, altes Walserhus, Pfarrkirche St. Sebastian, Hus am Wießabach, Naturkäserei Sojer, Ortszentrum Holzgau, Geierwally-Freilichtbühne, Schulen mit alter Schnitztradition, Pfarrkirche Elmen mit dem Totentanz, Heimatmuseum „Grünes Haus“, Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, Füssener Altstadt und Hohes Schloss, Ortszentrum Zug/Älpele, Burgenwelt Ehrenberg, größte Steinbockkolonie Europas bei Lech, Lechtaler Jöchelspitzgebiet mit Naturlehrpfad, Doser Wasserfall, Aussichtspunkt Baichlstein, Vogelbeobachtungsturm bei Pflach, Kalvarienberg, Lechfall in Füssen

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Österreichs Schönste Wanderwege 2018
bitte wählen