Salzburger Almenweg Etappe 28

Beschreibung

Salzburger Almenweg

Wer sich auf die „Spur des blauen Enzians“ begibt, findet sein Glück direkt am Wegesrand: In urigen Almhütten, beim Schlafen im Heu oder Verzehr von Pongauer Schmankerln. DerRundwanderweg führt quer durch den Salzburger Pongau. Von allen 25 Talorten können Wanderer in den 350 km langen Weitwanderweg ein- und wieder ins Tal absteigen. Auf den Spuren des blauen Enzians.

120 Almhütten liegen auf dem Weg – man kann also, muss aber nicht zurück ins Tal. Die Menschen auf den Salzburger Almen sind besondere Gastgeber. Sie wissen, wann die beste Zeit ist, um Gämsen zu beobachten, kennen die Wetterboten, erzählen Geschichten. Zu den besonders urigen Hütten zählen die Tauernkarleitenalm in Obertauern, die Präau Hochalm in Dorfgastein sowie die Weissalm in Großarl. Auf den Almen ist es Tradition, Wanderer zu verköstigen. Die Milch der Kühe wird direkt zu Graukäse, Bergbauernmozzarella oder Knetkäse verarbeitet. Nicht selten wird auch das Brot selbst gebacken, aus Vogelbeeren oder Zirbenzapfen Schnaps gebrannt. Auf der Bürglalm, der Pronebenalm oder der Dientalm werden besondere Produkte, etwa Kräutersalz, Heidelbeeressig oder Heumilchseife hergestellt. Viele der 31 Etappen des Salzburger Almenwegs eignen sich für Familien und Einsteiger, andere bleiben erfahrenen Bergwanderern vorbehalten. Vor allem für Kinder ist das Sammeln von Wanderstempeln ein besonderer Anreiz. Die „Bronzene Wandernadel“ gibt’s schon ab einer Etappe. Auch Hunde sind willkommen: Auf manchen Hütten dürfen sie übernachten und das Arthurhaus am Hochkönig (Etappe Nr. 2) unterhält sogar eine eigene Spielwiese samt Schwimmteich und Parcours für Vierbeiner.

Info

SalzburgerLand Tourismus GmbH
Wiener Bundesstr. 23 / Postfach 1
A-5300 Hallwang
Tel +43 (0) 662 66 88
info@salzburger-almenweg.at
www.salzburger-almenweg.at

Tourdetails

Salzburger Almenweg Etappe 28: Filzmoos- Bachlalm

Länge: 6,1 km, 2,5 Std.

Höhenmeter: auf 520 m ab 75 m

Schwierigkeit: mittel

Einkehr: Einkehrmöglichkeit auf der Bachlalm

Das Bergdorf Filzmoos liegt malerisch in der Bergwelt von Bischofsmütze und Dachstein zwischen majestätischen Bergen, sanften Almwiesen, rauschenden Wildbächen und stillen Seen.

Die 28. Etappe des „Salzburger Almenwegs“ führt von Filzmoos entlang der Kalksteinfelsen und hinauf zur Hofpürglhütte. Genau das Richtige, um dem Alltag den Rücken zu kehren. Für die kleinen Wanderfreunde gibt es einiges in Filzmoos zu erleben, zum Beispiel im Gebiet der Bachlalm (Einkehrmöglichkeit) gibt es eine Murmeltierkolonie. Allgemein als eher scheues Tier bekannt, sind die Murmeltiere hier an Menschen gewöhnt. Neugierig nähern sie sich, ohne sich zu „verpfeifen“. Mit etwas Geduld gelingt es meist sogar, die pelzigen Kerlchen mit Karotten oder Äpfeln zu füttern. Aber auch über andere Wild- und Almtiere, Wald und Wiese, Berge und Alpinismus erfährt man auf der Bachlalm allerhand Wissenswertes, und zwar auf dem familienfreundlichen
Bachlalm-Natur-Erlebnisweg (Gehzeit ca. 1,5 Std.).

Angebot: Murmeltier-Safari

Auf den Spuren der Murmeltiere mit Markus
7 Ü/Appartement, 1 x Shuttlebus zur Bachlalm, 1 geführte Wanderung zu einer Alm, 1 Wander-Wunder-Box pro Kind, Nutzung Filzmooser Wanderbus, 1 Fahrt mit „Almi“, 1 Berg- und Talfahrt Papagenobahn
ab € 729,00 (2 Erw., 1 Kind)
gültig 23.06.-08.09.2018

Info

Tourismusverband Filzmoos
Nr. 50
A-5532 Filzmoos
Tel. +43 (0) 6453 82 35, Fax +43 (0) 6453 86 85
info@filzmoos.at
www.filzmoos.at

Angebote

Murmeltier-Safari

gültig 23.06.-08.09.2018

  • 7 Ü/Appartement
  • Auf den Spuren der Murmeltiere mit Markus
  • 1 x Shuttlebus zur Bachlalm
  • 1 geführte Wanderung zu einer Alm
  • 1 Wander-Wunder-Box pro Kind
  • Nutzung Filzmooser Wanderbus
  • 1 Fahrt mit „Almi“
  • 1 Berg- und Talfahrt Papagenobahn

ab € 729,00 (2 Erw., 1 Kind)

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Österreichs Schönste Wanderwege 2018
bitte wählen