Siebenkögel - Sommeralm - Rundwanderweg

Beschreibung

125 Alpträume in Grün: Kulinarische Wanderungen im Naturpark Almenland (Steiermark)

Etwas versteckt vor den neugierigen Blicken der Steiermarkbesucher liegt Europas größtes Almweidegebiet, das Almenland. Mehr als 125 Almen bilden ein dichtes Netzwerk aus Weiden und Hütten in den östlichen Ausläufern der Alpen. Kein Wunder, dass dieser Fleck der Erde seit 2006 auch als Naturpark Almenland besonderen Schutz genießt.

Auch wer die Steiermark kennt, würde kaum vermuten, dass sich da kurz vor Graz noch ein ausgedehntes Bergland versteckt. Mit seinen 125 Almen in einer Seehöhe bis 1.720 m ist der Naturpark Almenland ein perfektes Wandergebiet für alle, die gemütliches Wandern über weiche Almböden bevorzugen – immer mit einem Blick weit ins Land hinaus!

Der Naturpark Almenland hat aber auch spektakuläre Touren zu bieten: Die Bärenschützklamm ist eine der schönsten Klammen überhaupt und führt von Mixnitz über Brücken und Leitern hinauf auf die Teichalm. Und die lieblichere Raabklamm, mit 12 km Österreichs längste Klamm, ist ein geschütztes Naturparadies!

Entlang der Wanderwege lässt es sich vortrefflich einkehren. Die Almenland-Wirte, die regionale Produkte zu geschmackvollen Gerichten komponieren, sind das kulinarische Aushängeschild des Naturparks.
Ein Sonnenaufgang auf dem Plankogel und danach ein herzhaftes Berg-Frühstück auf der Terrasse der Stoakoglhütte, eine Wanderung durch die Raabklamm und hinterher frische Raab-Forellen unter mächtigen Lindenbäumen. Und wer die atemberaubende  Bärenschützklamm hinaufgestiegen ist, der hat sich sein ALMO®Steak bei einem der Teichalm-Wirte redlich verdient.

Info

Naturpark Almenland
Fladnitz 100
A-8163 Fladnitz/Teichalm
Tel. +43/(0)3179 23000-0
Fax +43/(0)3179 23000-20
info@almenland.at
www.almenland.at

Tourdetails

Perfekte Wanderung mit Ausblick und Einkehr!

Länge: 12,3 km

Gehzeit: ca. 4 Stunden

Höhenmeter: auf/ab 380 m

Schwierigkeit: leicht

Einer der schönsten Wanderwege im Naturpark Almenland! Ohne große Steigungen geht es von Alm zu Alm - immer mit einem großartigen Blick hinaus ins Land. „Höhepunkt“ im wahrsten Sinne des Wortes ist der Plankogel-Gipfel mit einem 360° Rundumblick! Entlang der Strecke gibt es gleich einige Wirte, die mit ihren Spezialitäten, allen voran das gute Rindfleisch vom ALMO-Ochsen, zur Einkehr einladen!

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Stoakoglhütte. Auf dem Weg 745 geht es oberhalb der Sommeralmstraße, das Sommeralm-Windrad fest im Blick, zur Sommeralm-Kapelle. Zwischen dem Gasthaus Derler und der Kapelle den Forstweg „7-Kögel-Weg, Gasthaus Holzmeister“ (706) nehmen. Nach ungefähr 500 m führt ein steiler Anstieg hinauf zu den „Drei Wetterkreuzen“ (45). Weiter auf diesem Weg (45) bis zur Wegkreuzung „Schwoabauer-Kreuz“. Nun nur noch hinunter zum Mixnitzbach und der halbe Weg ist geschafft. Die zweite Weghälfte führt erst quer durch den Hof vom Gasthaus Holzmeister und dann über die Straße zum Einstieg „Moosholt“ (702/745). Über das „Kerschbaumgatterl“ führt der Weg wieder hinauf auf die Sommeralm (730/745). Bald schon kommt das Sommeralm-Windrad wieder in Sicht und nach einem letzten Anstieg ist der Plankogel-Gipfel erklommen. Ein großartiger Blick belohnt für den Anstieg. Nun nur noch ein kleiner Abstieg und die „Stoakoglhütte“ ist erreicht.

Tipp

Wer den recht steilen Abstieg vom Plankogel vermeiden will, kann ab dem Windrad wieder den Weg 745 entlang der Sommeralm-Straße bis zur Stoakoglhütte nehmen!

Tipp

Die Hüttenwirte Martina und Heimo von der Stoakoglhütte servieren Schweinsbraten oder Beuschel und danach einen Schwarzbeerstrudel. Und wenn Zeit ist, greift Heimo zur „Steirischen“ und dann wird gesungen!

Angebote

Das pure Leben im Almenland

Gültig bis 31.12.2016

Genießen Sie auf 1.132 Meter Seehöhe eine erholsame Auszeit im Naturparkhotel Bauernhofer****. Erkunden Sie die malerische Landschaft bei ent-spannten Wanderungen und lassen Sie sich von regionalen Spezialitäten aus der Naturpark-Küche verwöhnen. Besondere Wohlfühlmomente erwarten Sie im hauseigenen Wellnessbereich – dem Wald & Wies`n Spa – mit Hallenbad, Saunalandschaft und vielfältigem Massage- und Kosmetikangebot.

Kurz & Nah im Naturpark

  • 2 Nächte mit Bauernhofers Naturparkpension
  • ein 6-Gang-ALMO-Genussmenü mit Weinbegleitung im Rahmen der Naturparkpension
  • GenussCard – über 120 Ausflugsziele gratis besuchen (gültig vom 01.03. bis 02.11.2016)
  • Wanderausrüstung & -verpflegung
  • Benutzung des Wald & Wies’n Spa, eine wohltuende Almenland-Entspannungsmassage (25 Minuten)
  • eine regionale Spezialität zum Abschied

ab € 185,- pro Person im DZ

Kontakt

Naturparkhotel Bauernhofer****
Brandlucken im Almenland 78
 A-8172 Heilbrunn, Tel. +43/(0)3179 8202
info@bauernhofer.at
www.bauernhofer.at

Foto: Naturparkhotel Bauernhofer

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Österreichs Schönste Wanderwege 2015
bitte wählen