facebook instagram
praesentiert
download
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober
© alpannonia® Walter Laschober

compass alpannonia®: Grenzenlos Weit Wandern

„alpannonia® - grenzenlos weit wandern“ verspricht 123km langes, genussvolles Weitwandern. Der thematisierte Höhen- und Panoramatrail führt von den letzten Gipfeln der Alpen bis in die pannonische Ebene und bietet einzigartigen Wanderspaß. Die gravierenden Unterschiede des alpinen Raumes über die Bucklige Welt in die waldreiche Mittelgebirgslage des Bernsteiner und Günser Gebirges bis in die Weingärten bei Köszeg können in 6 - 7 Tagen, je nach Variante, gemütlich (13 – 23,5 km Wegstrecke pro Tag) erwandert werden. Entstanden ist die Wanderkooperation 2006 als Zusammenarbeit der damaligen touristischen Strukturen in den österreichischen Bundesländern Steiermark, Niederösterreich und Burgenland und der grenzüberschreitenden ungarischen Naturparkorganisation in Köszeg (Naturpark Irottkö). 

Philosophie des alpannonia® Weitwanderweges:

Viele Jahre schien die Grenze zwischen Ungarn und Österreich unüberwindbar. Der Eiserne Vorhang hatte Europa geteilt. Auch viele Jahre nach dem Fall dieser Grenze ist sie doch noch immer nicht gänzlich überwunden. Mit der Schaffung des alpannonia® Weitwanderweges leisten die Verantwortlichen einen Beitrag zur Überwindung dieser Grenzen. 

Über politische Grenzen hinweg wurde mit dem alpannonia® Weitwanderweg ein Miteinander geschaffen, das die österreichischen Bundesländer Niederösterreich, Steiermark und Burgenland und Westungarn verbindet. 

Die gedankliche Barriere, die zwischen Österreich und Ungarn noch existieren könnte, wurde bereits mit dem in den alpannonia® Weitwanderweg integrierten Naturpark Geschriebenstein-Irottkő durchbrochen. 

Auch geografische und klimatische Grenzenwerden entlang des alpannonia® Weitwanderweges überwunden. Vom Start im steirischen Voralpengebiet über die alpinen Höhen Niederösterreichs führt der Weg durch das burgenländische Hügelland in die pannonische Tiefebene. 

Sprachliche Barrieren werden mit Hilfe der zweisprachigen Beschriftung entlang des alpannonia® Weitwanderweges überwunden. Informationsmaterial liegt ebenfalls in deutscher und ungarischer Sprache vor. 

Der Schwierigkeitsgrad des Wanderweges  entspricht den Bedürfnissen von Familien und Genusswanderern. Der Weg wurde durchwegs auf familienfreundlichen, sicheren und somit ungefährlichen Wegen angelegt, die keine ausgesetzten Stellen aufweisen. Eine erlebnisreiche Wanderung für Jung und Alt. Die schönsten Aussichtsstellen befinden sich größtenteils auf sanften Kuppen.

Hier geht's zum Wahlstudio!   

open-bookInfo und Buchung

Burgenland
Tourismusverband Region Oberwart 
Wiener Straße 2, A-7400 Oberwart 
Tel. +43 (0) 3352 3 17 61 
info@alpannonia.at
www.alpannonia.at 

 

Hinweis zur DSGVO auf Öesterreich Schönste Wanderwege 2019

DSW2018.net und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.