facebook instagram
praesentiert
download
Fernpass © Bernhard Warter
Die Rosengartenschlucht © Imst Tourismus – Whylidal
Gemeinsam unterwegs © Martin Lugger
Schloss Fernstein © Bernhard Warter
Wetterkreuz © Bernhard Warter
Seebrig © Silvia Mair

compass 8. Platz "Österreichs Schönste Wanderregionen 2019"

Unser Wandergebiet zeichnet sich besonders an seiner Vielfältigkeit aus. Angefangen von saftigen Almflächen über tiefe reißende Schluchten, verträumten Burgruinen, schroffen Felsen, glasklare Seen, Moorlandschaften, stille Wälder und atemberaubenden Fernsichten.
Man kann bei uns die Seele baumeln lassen und die Wildtiere bei einem Gipfelsturm in Ruhe beobachten. Egal ob Genusswanderer oder ambitionierter Bergsteiger, ob Kletterer, ob Jung oder Alt -  es kommt jeder auf seine Kosten. Gesellige Almen und urige Hütten laden die erschöpften Wanderer zu kulinarischen regionalen Genüssen ein. Umgeben von der eindrucksvollen Landschaft der unterschiedlichsten Höhenlagen, wird jeder Weg zu einem unvergesslichen Naturerlebnis. In den Bergen ist der Weg das Ziel, machen Sie einfach den ersten Schritt.

Wanderwege

Entdecken Sie die Region selbstständig mit Hilfe des handlichen Wanderführers und der Wanderkarte. Wir möchten, dass sowohl der gemäßigte Wanderer als auch Familien mit Kindern unvergessliche und erlebnisreiche Wandertouren unternehmen können. So vielfältig wie die Ferienregion Imst, so verschieden sich auch die Tourenmöglichkeiten, sie reichen von leichten Talwanderungen über aussichtsreiche Höhenwanderungen bis hin zu anspruchsvollen Gratüberschreitungen.

Wer nicht so vertraut ist mit dem Kartenlesen, kann an einer der zahlreichen geführten und kostenlosen Touren teilnehmen. Gerne verraten auch Einheimische jedes auch noch so versteckte Naturjuwel.
 

Die ÖSW-Wahl 2019 ist abgeschlossen!

Die Ergebnisse sind auf www.wandermagazin.de zu finden.

 


Darf’s ein bisschen mehr sein? Der Starkenberger Panoramaweg

Die Ferienregion Imst als Traumziel für Weitwanderfans. Der Starkenberger Panoramaweg steckt voller Highlights. Er verweist auf eine jahrhundertealte Tradition, verbindet er doch Schlösser und Burgen des einst mächtigen Adelsgeschlechts der Starkenberger. Beeindruckend ist zudem die Vielfalt der Natur, die die Urlauber genießen. Ursprüngliche Landschaften werden ergänzt durch atemberaubend-sonnige Ausblicke auf Berge und Täler, tief gelegene, schattige Schluchten und angenehm kühle Wälder sowie sieben Seen und zahlreiche Bachläufe. Ab und an durchquert man idyllisch gelegene Ortschaften, in denen man gerne verweilt. Insgesamt sind die 52 Kilometer des Starkenberger Panoramaweges in sieben Abschnitte aufgeteilt, von dem jeder immer wieder Überraschungen bereithält. Damit die Wanderer nach einem ereignisreichen Tag die nötige Entspannung finden, haben sich viele Hotels und Gastronomiebetriebe am Wegesrand speziell auf sie eingestellt. 


Gastgeber

Die Imster sind bekannt für ihre warmherzige und gastfreundliche Mentalität. Immer mit einem Lächeln im Gesicht freuen sie sich, jedem Gast ihre wunderschöne Heimat näher zu bringen. Die verträumte Landschaft und die herzliche Art jedes einzelnen Gastgebers macht den Urlaub zum “Zuhause” in den Bergen.
Eine Übersicht der Unterkünfte, Hütten und Almen gibt es hier

Mobilität

Die bequeme Anreise mit dem Zug (ÖBB) ist bis zum Bahnhof Imst-Pitztal möglich.
Mit dem URLAUB(S)PASS ist die Benützung des Stadtbusses und der Postbusse (VVT) aus und zu den Orten Nassereith, Tarrenz, Imst, Imsterberg, Mils, Schönwies, Zams, Landeck, Karres, Karrösten, Roppen, auf das Hahntennjoch und nach
Elmen kostenlos. Zusätzlich gibt es einen gratis Wanderbus für Gäste und Einheimische zu den Imster Bergbahnen.

Angebote & Unternehmungen

open-bookTipps zur Tourenplanung

Geo Wanderungen | Faszination Natur | Geozentrum Tirol 

open-bookInfo und Buchung

Imst Tourismus
Johannesplatz 4
6460 Imst
+43 5412 6910-0

info@imst.at
www.imst.at

open-bookErlebnisprofil

Erkunden Sie die Schlossruinen bei Schloss Fernstein, Schloss Starkenberg, Schloss Landeck und Kronburg, genießen Sie die traumhaften Blicke ins Tal bei der St. Vigil Kapelle und dem Römerturm … um nur einige wenige zu nennen.

Die glasklaren Seen laden zum Verweilen ein: Schanzlsee, Fernsteinsee, Nassereither See, Starkenberger See, Badesee Hoch-Imst, Tramser Weiher.

 

lightbulbAusrüstungstipps

 

Hinweis zur DSGVO auf Öesterreich Schönste Wanderwege 2019

DSW2018.net und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.